„ …Denn bei der Suche nach der Wahrheit mache ich es mir nicht leicht, sondern pflege wie ein Jagdhund, mit der Nase eng über den Boden der Tatsachen und nachprüfbaren Kriterien zu schnüren. Leider liegt es nicht im Bereich meiner Möglichkeiten, freudig mit dem Schwanz zu wedeln, wenn ich fündig geworden bin, und lautes „Bellen“ entspricht ebenfalls nicht meiner zurückhaltenden Natur. Daher schreibe ich in dem mitteilungswürdigen Fall einer erfolgreich erlegten Wahrheit als Pendant einen Brief. Man findet in seinem Posteingang also gewissermaßen mein „Schwanzwedeln“ vor.“

Herr H. über die Wahrheit